Selfie Drohnen Test – Die besten Selfie Drohnen im Vergleich

10

Selfie Drohne Test – Selfies sind in unserer Generation nicht mehr wegzudenken und egal auf welchen sozialen Netzwerken man unterwegs ist, Selfies übernehmen so langsam die Weltherrschaft! Naja, ganz so schlimm ist es zum Glück noch nicht, doch es wird mehr und mehr und umso ausgefallener das Selfie ist, desto mehr Ansehen bekommt man bei den Freunden. Die besten Selfie Fotos bekommst du garantiert mit einer Selfie Drohne, deshalb stellen wir dir im großen Selfie Drohnen Test, die besten Drohnen für Selfies vor, mit welchen du garantiert einzigartige Fotos schießen kannst.


Was ist eine Selfie Drohne?

Eine Selfie Drohne ist nichts weiter als eine Drohne mit Kamera, welche sehr klein und handlich ist und überall mit hin genommen werden kann. Eine wichtige Funktion der Selfie Drohnen ist die Steuerung, denn es muss alles schnell und einfach gehen und natürlich müssen die Bilder nachher noch gut aussehen. In der Regel handelt es sich bei Selfie Drohnen jedoch um sehr kleine Drohnen mit einer Kamera, die ideal für Selfies gemacht worden ist.

Das Zeitalter von Selfie Sticks ist vorbei! Halleluja, endlich!


Was kostet eine Selfie Drohne?

Nun, das ist nicht ganz so einfach zu beantworten, denn es hängt immer davon ab, was du erwartest. Du bekommst auch schon für 50€ eine Selfie Drohne, doch lohnt sich das? Wenn du schon ein schönes Selfie machen willst, dann sollte es ja auch gut sein, oder? Wir stellen dir in diesem Selfie Drohne Test deshalb wirklich nur die Selfie Drohnen vor, welche wir mit guten Gewissen empfehlen können und wo die Bildqualität passt. Von den Billig-Drohnen halten wir persönlich nur sehr wenig, da sie sich einfach nicht lohnen. Bevor du einen Quatsch kaufst, verwende lieber einfach einen Selfie-Stick ;). Genug der Worte, hier kommen die besten Selfie Drohnen 2017 im Test.


DJI Spark – Die beste Selfie Drohne?

Fangen wir gleich mit der besten Selfie Drohne an, so jedenfalls in unseren Augen und zwar ist das die neue DJI Spark. Kaum eine andere Drohne ist so klein und handlich wie diese und liefert zudem noch erstklassige Bilder und Videos. Die DJI Spark verfügt über eine 12-Megapixel-Kamera samt 1/2.3″-CMOS-Sensor, was in etwas so viel bedeutet, dass der Sensor etwas größer wie vom iPhone 7 ist. Dementsprechend gut ist auch die Bildqualität. Nimmst du Videos auf, so sind auch diese hervorragend, da die Spark über einen 2-Achsen Gimbal verfügt, der stets für ein smoothes und nicht verwackeltes Bild sorgt.

Winzig! Aber dennoch eine sehr gute Drohne. DJI Spark.

Das eigentliche Highlight ist jedoch nicht die Kamera und nicht die kleine Form der Spark, sondern die völlig neu entwickelte Gestensteuerung. Lass und das kurz erklären. Du nimmst die Drohne in die Hand, tippst zweimal auf den Power Knopf auf der Rückseite und schon hebt die Spark automatisch ab. Zum steuern benötigst du keinen Controller (geht natürlich mit Controller und Smartphone auch), sonder streckst einfach deine Hand aus und bewegst die Hand in die Richtung, in die du die Drohne lbewegen möchtest. In etwa fühlst du dich so, als ob du Jedi Kräfte besitzt.

Preislich liegt die Spark bei 499€, was ein sehr fairer Preis ist, wenn man bedenkt, dass sie über sehr nützliche Features verfügt und auch sehr gelungene Aufnahmen macht. Du kannst die Drohne deshalb nicht nur für Selfies verwenden, sondern auch für schöne Videoaufnahmen.

Hier kannst du unseren DJI Spark Test lesen und dich selber von der Mini Drohne überzeugen.


DJI Mavic Pro

Der DJI Mavic Pro ist nicht nur eine Profi-Drohne, sondern auch eine Selfie Drohne, denn mittels Gestensteuerung, kannst du ein Foto schießen, ohne den Controller in die Hand nehmen zu müssen. Hierfür machst du mit deinen Händen einfach eine Geste vor der Mavic, diese erkennt das und nimmt ein paar Sekunden später automatisch das Bild auf.

Der Mavic wurde zwar nicht nur für die Verwendung von Selfies entwickelt, doch es ist möglich. Vielmehr liegen die Stärken des Mavic in der einzigartigen Kamera und der kompakten Bauweise. Nur zur Verwendung von Selfies ist der Mavic nicht die idealste Drohne, da er für weitaus mehr entwickelt wurde. Was der Mavic alles kann, erfährst du hier: DJI Mavic Pro Test.


EACHINE E58 – DJI Mavic Copy

Ist dir die DJI Mavic Pro zu teuer? Wie wäre es dann mit einem Copy Produkt? Die EACHINE E58 sieht der Mavic verdammt ähnlich, nur ist sie wesentlich kleiner und verfügt nur über eine 720p Kamera. Selbst die Fernsteuerung sieht wie die von der Mavic aus, inkl. Return to Home Button. Ersetzen kann die Eachine die Mavic natürlich auf keinen Fall, jedoch liefert die Kamera brauchbare Bilder für Selfies und sie kostet lediglich 69€. Für den Preis können wir absolut nichts negatives sagen. Definitiv eine der günstigsten Selfie Drohnen in unserem Test.


Selfie Drohne Empfehlung: Yuneec Breeze

Über die Yuneec Breeze haben wir bereits mehrmals berichtet und finden sie nach wie vor als eine super Selfie Drohne. Mit dem handlichen Quadrocopter (24 cm Durchmesser) können Videos in 4K aufgezeichnet werden, wobei die Kamera auch Einzelbilder (13 Megapixel) ermöglicht. Leider verfügt die Breeze über keine Gestensteuerung und es muss zum Smartphone gegriffen werden, um Fotos aufnehmen zu können.

Die Breeze gehört zu einen der besten günstigsten Drohnen und obwohl sie keine Profi Drohne ist, finden wir die Yuneec Breeze toll, da sie einen Selfie Mode, einen Orbit Mode (Drohne umfliegt automatisch ein Objekt) und einen Follow Modus hat, wo die Drohne automatisch einem Gegenstand folgt und sich somit super als Selfie-Drohne eignet.

Mit gerade einmal 299€ kostet die Breeze auch nicht gerade viel und ist für jeden geeignet, auch wenn das Budget nicht so groß ist.


Selfie Drohne Test: ZeroTech Dobby

Eine etwas unbekannte Selfie Drohne, dafür aber mit einem guten Bild, ist die ZeroTech Dobby. Zusammengeklappt bringt es die ZeroTech Dobby Drohne auf eine Größe ähnlich eines iPhones, weswegen sie in jedem Fall einfach und sicher zu transportieren ist. Mit der in der Front angebrachten 4K Kamera lassen sich Fotos mit 13 MP anfertigen und Videos mit stabilisierten 1080p realisieren.

Mit rund 299€ ist die Drohne für Selfies nicht gerade günstig, dafür ist sie jedoch winzig und passt in jede Hosentasche. Die Bildqualität an und für sich ist gut, hier gibt es nicht viel auszusetzen.

Natürlich gibt es noch sehr viel mehr und vor allem viele günstige Selfie Drohnen, welche wir jedoch nicht empfehlen. Wir legen sehr viel Wert auf die Bildqualität, Flugsicherheit und Kompaktheit bei einer Drohne und da gehören die 50€ Drohnen einfach nicht rein. In dem Moment, wo wir eine gute und günstige Selfie Drohne finden, nehmen wir sie hier gerne mit auf. Zum derzeitigen Zeitpunkt können wir jedoch nur diese Drohnen mit reinen Gewissen empfehlen.


Revell C-Me – Selfie Drohne mit guter Kamera

Beim Revell C-Me handelt es sich um einen kleinen Quadrocopter mit einklappbaren Propellerarmen von der deutschen Firma Revell. Gerade einmal 13 x 6,5 x 2,3cm und 181 Gramm bringt die gute Mini Drohne auf die Wage, somit kannst du sie einfach und problemlos in jede Hosentasche stecken und immer sowie überall mit hin nehmen.

 

Mit einer hochauflösenden 8-Megapixel-Kamera und einem integrierten Akku ausgestattet, filmt und fotografiert die C-me in Full-HD und in bis zu 360-Grad-Panorama-Blickwinkeln. C-me bietet den Funktionsumfang professioneller Quadrocopter wie einen Bildstabilisator zum Gadget-Preis. Im Burst-Modus schießt die C-me auf Knopfdruck bis zu 15 Bilder und einen 10 Sekunden Timer kannst du auch einstellen.

Die Mini Drohne wird via Smartphone-App gesteuert. Dabei kann sie automatisch eine Höhe von drei oder fünf Metern halten, auf Wunsch folgt C-me dem Piloten auf Schritt und Tritt und auch landen kann C-me automatisch. Fast schon selbstredend, dass die C-me-App Aufnahmen per Knopfdruck in diverse soziale Netze verteilt. Du merkst vielleicht schon, dass uns die Selfie Drohne doch ein wenig (positiv) überrascht?

Mit einem Preis von 193€ liegt die gute Selfie Drohne in einer sehr fairen Preisklasse. Die gute Kamera und die wirklich perfekte Bauart mit den kleinen Abmessungen rechtfertigen den Preis allemal.

Hast du vielleicht eine gute Selfie Drohne Empfehlung für uns? Gerne werden wir sie dann genauer unter die Lupe nehmen.

 


Du bist leidenschaftlicher Drohnen-Fan und möchtest News, Infos und tolle Aktionen rund um Quadrocopter erhalten? Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Gefällt dir diese Seite? Dann folge uns!
(Visited 14.106 times, 14 visits today)

Testsieger: DJI Spark

90% Fantastisch!!!

Die DJI Spark ist klein, liefert dafür aber ein sehr gutes Bild und auch die Reichweite von bis zu 2 Kilometern ist Spitzenklasse. Alles in allem ist die DJI Spark wirklich sehr zu empfehlen und aufgrund der kleinen Größe kannst du sie immer und überall problemlos mit hin nehmen.

  • Optik 100 %
  • Kamera & Video 90 %
  • Flugzeit/ Reichweite 80 %
  • Flugstabilität 90 %
  • Preis 90 %
  • User Ratings (2 Votes) 85 %
Share.

About Author

Drohnenwelt24-Redaktion

Drohnenwelt24 ist ein junges, motiviertes Team mit einer Leidenschaft zur Technik, Drohnen & Reisen. Mit der Drohne im Gepäck bereisen wir die ganze Welt, sammeln Erfahrungen und geben sie auf diesem Portal wieder. Diskutiere auch Du mit und werde Teil dieser Community.

10 Kommentare

  1. Pingback: Mini Drohne mit Kamera Test - Top 4 Mini Drohnen Empfehlungen

  2. Pingback: Die besten Drohnenvideos aus Thailand - Top 5 Aerial Videos

  3. Pingback: Drohnen Gesetze Thailand: Rechtliches zum Drohne fliegen in Thailand

  4. Pingback: Die besten Mini-Quadrocopter & Selfie-Drohnen - Die-Besten24.de

  5. Pingback: Die neue DJI Drohne ist da! Alle Infos & Fakten zur DJI Mavic Air

  6. Danke für die Zusammenstellung geeigneter Selfie Drohnen. In der Zusammenstellung ratet ihr ausdrücklich von günstigen Drohnen der 50€-Klasse ab und betont eure Konzentration auf hohe Bildqualität. Dennoch habt ihr die EACHINE E58 mit aufgenommen als empfehlenswerte Selfie Drohne, und hier muss ich mich doch sehr wundern: zum einen liegt der Preis nur knapp über der 50€-Klasse, zum anderen hat diese Drohne nur 2 Megapixel, was schon in der Mitte der 2000er Jahre nicht mehr zeitgemäß war. Sogar schwache Frontkameras billiger Smartphones übertreffen diesen Wert heute, sogar zum Teil deutlich. Selbst wenn das Bild der EACHINE E58 recht scharf und klar sein sollte, kann man meiner Meinung nach bei 2 Megapixeln nicht mehr von guter Bildqualität sprechen – diese Zeiten sind lange vorbei.

    • Drohnenwelt24-Redaktion
      Drohnenwelt24-Redaktion on

      Hallo Sven, wir haben die Eachine E58 eher als „Spaßdrohne“ angedacht, die mit ihrem geringen Preis auch Leute anzeigen könnte, welche nur gelegentlich ein Bild schießen wollen (Selfie).
      Natürlich hast du recht und die 2MP Kamera ist weit von Bildqualität entfernt, gerade für Luftaufnahmen. Generell gehört für uns die Eachine E58 als eher zu den Spaßdrohnen, hat es aber in die Selfie-Drohnen geschafft, da sie sich halt bedingt für Nahaufnahmen eignet.

      Danke für deine Anregung! Grüße,
      Drohnenwelt24 Team

  7. Pingback: Revell C-Me Test >> Unsere Erfahrungen mit der Selfie Drohne ✓

  8. Pingback: Ryze Tello Drohne Test ➽ Die neue Fun-Drohne von DJI & Ryze

  9. Pingback: Yuneec Breeze Test & Erfahrungen - Drohnenwelt24.de

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.