Drohnen Flugmanöver für Anfänger

0

Wer eine Drohne hat und Filme machen will, der möchte auch coole Drohnen Flugmanöver absolvieren. Dies erfordert jedoch etwas Übung und Geschick. In fertigen Videos sieht das ganze immer sehr einfach aus, doch in der Praxis hat man vor allem als Drohnen-Anfänger dann doch einige Schwierigkeiten. Wir zeigen dir, wie du deine Videos mit einfachen, aber schönen Flugmanövern aufbessern kannst.

Weniger ist oft mehr!

Hast du dir einmal genauer einen Kinofilm angeschaut? Vor allem die Szenen, welche mit Drohnen aufgenommen wurden? Dann ist dir sicherlich aufgefallen, dass diese nicht große Flugmanöver absolvieren, sondern beinahe immer nur in eine Richtung filmen. Gerade aus, zurück, Kameraschwenk nach unten etc. Auch wenn dir alle Möglichkeiten offen stehen, so solltest du es nicht mit extravaganten Flugmanövern übertreiben. Weniger ist oft mehr.

Vor allem als Anfänger solltest du auf schwere Flugmanöver mit der Drohne verzichten. Jedenfalls solange, bis du den Kopter und die Steuerung gut unter Kontrolle hast. Versuche nach und nach die Fähigkeiten zu verbessern, ganz nach dem Motto „Step by Step“.

Weniger ist oft mehr gilt ebenfalls für die Höhe. Man muss nicht immer das maximale an Höhe fliegen. Die Aufnahmen sehen da zwar schon sehr nice aus, aber das selbe gilt auch für Tiefflüge. In unseren Videos fliegen wir beispielsweise sehr oft dicht über den Boden, einfach nur gerade aus und ohne große Flugmanöver. Auch das kann sich aufs Video sehr positiv auswirken.

Erfahrungen mit der Xiaomi Mi Drohne


Knappe Flugmanöver mit der Drohne

Vor allem in fertigen Videos sieht es besonders „gefährlich“ aus, wenn sehr knappe Flugmanöver (beispielsweise um / zu Gegenständen) absolviert werden. Das sieht spektakulär aus, fesselt den Zuschauer, ist aber auch nicht ganz ungefährlich. Es gibt jedoch einen ganz einfachen und sicheren Trick.

Vergewissere dich, dass die Sensoren deiner Drohne aktiviert sind. Fliege ganz nah zum Objekt ran, bis der Kopter dich automatisch nicht mehr näher ran lässt. Starte jetzt die Aufnahme und fliege einfach langsam rückwärts. Da das jedoch langweilig ist, lässt du das Video beim Schnitt einfach rückwärts laufen, dann sieht es aus, als ob du auf das Objekt zufliegst. (Video: 0:50min).

Im Video haben wir nahezu alle die hier vorgestellten Flugmanöver angewandt, auch wenn man es nicht sofort erkennt. Die nötige Abwechslung ist trotzdem geboten und die Flugmanöver sind wirklich sehr einfach gehalten.


Einfache Flugmanöver mit der Drohne

Ein wirklich einfaches Flugmanöver, welches aber immer sehr schön aussieht, ist wenn du tief rückwärts fliegst und nach einer Weile gleichzeitig steigst. Dieses Flugmanöver ist besonders einfach, erzeugt aber einen schönen Effekt und auch etwas Abwechslung im Video. Behalte lediglich immer die Umgebung im Blick, denn oftmals kommt ein Baum schnell und ungewollt.

TIPP! Eine Drohnen-Haftpflichtversicherung ist ohnehin Pflicht um legal fliegen zu können. Bei gewagten Flugmanövern ist diese aber nochmals mehr zu empfehlen. Solltest du dich für die Drohnen Haftpflicht von Haftpflicht Helden entscheiden, bekommst du mit dem Gutscheincode: DW247 einen vergünstigten Preis von nur 66€ anstatt 72€ pro Jahr.

Vertigo Effekt erzeugen (Rückwärts + Kameraschwenk)

Die Kamera nach oben oder unten Schwenken ist am einfachsten, wirkt im fertigen Video aber auch schnell langweilig. Etwas mehr „Action“ bringst du rein, wenn du z.B rückwärts fliegst (schnell) und zeitgleich die Kamera langsam nach oben schwenkst. Das erzeugt auf natürliche Weise den sog. „Vertigo Zoom Effekt“. Das ganze sieht zwar nicht so professionell aus, wie mittels Video Schnitt, dennoch ist es für Anfänger perfekt. Wichtig ist dabei, dass du den Schwenk langsam und flüssig ausführst. Dazu benötigt es schon ein bisschen Fingerspitzengefühl.

Falls dir der Begriff Vertigo Effekt, oder Dolly Zoom absolut nichts sagt, schaue dir kurz dieses Video an, dort findest du auch ein Tutorial wie du diese erstellen kannst.

Objekt umkreisen / umfliegen

Ein Flugmanöver welches auch immer sehr schön aussieht, ist das umkreisen eines Objekt. Da dies jedoch etwas lange dauert und dadurch schnell langweilig wirkt, ist es oft genug nur eine Viertel-Drehung zu fliegen. Fliege hierfür einfach seitwärts und schwenke den Kopter in die gewünschte Richtung. Aber sehr vorsichtig und langsam. Die Steuerung ist äußerst präzise und schnell hast du Unregelmäßigkeiten im Video. Hierfür ist etwas Übung nötig.

Intelligente Flugmodi nutzen

Hast du noch gar keine Erfahrungen, dann solltest du dich nicht verrückt machen und auf Teufel komm raus schwere Flugmanöver fliegen. Das endet meist nicht gut und im schlimmsten Fall schrottest du deine Drohne. Das wollen wir jedoch verhindern!

Viele Drohnen, so wie die DJI Spark, Mavic Pro und die Mavic Air haben von haus aus Intelligente Flugmodi. Du wählst einfach einen Modus aus, drückst auf Start und schon fliegt die Drohne die vorprogrammierten Flugmanöver. Diese wurden speziell für Anfänger entwickelt und funktionieren sehr gut. Auch wenn das Ego vielleicht etwas darunter leidet, verwende sie einfach mal und du hast ohne große Kenntnisse tolle Flugmanöver mit der Drohne, welche dein Video aufwerten.

Angebot
DJI Spark Fly More Combo
127 Bewertungen
DJI Spark Fly More Combo
  • ULTRAMOBIL UND LEISTUNGSSTARK: Sie bietet die ideale Kombination aus...
  • RUCKELFREIE VIDEOS OHNE KOMPROMISSE: Mit ihrer mechanischen...
  • SORGENFREIES FLIEGEN: Die Spark schwebt präzise und landet...

Mittels der DJI Go App, aber auch der berühmten Litchi App, kannst du Punkte auswählen (Waypoints setzten), welche die Drohne dann alleine abfliegt. Das ganze bedarf etwas Vorbereitung, dafür bekommst du smoothe Aufnahmen geboten und musst die Umgebung nur einmal gut erforschen.

Zusätzlich bieten einige Drohnen auch einen Follow-Me Modus an, welcher es erlaubt Leuten beim Rennen oder Laufen zu folgen. Auch Fahrzeuge wie Motorräder, Autos und Fahrräder lassen sich so prima verfolgen. Um den Follow-Me Modus zu nutzen bedarf es schon ein wenig Vertrauen in die Technik, je abgelegener und offener die Fläche, umso sicherer für Dich und deine Drohne.

FPV Brille verwenden

Sobald die Drohne nicht mehr gut zu sehen ist, wird auch das einschätzen zu Objekten etwas schwer. Bis man den Dreh raus hat, alles am Display gut einschätzen zu können, dauert es etwas. Etwas einfacher hierfür hat man es mittels einer FPV Brille.

Die besten FPV Brillen im Test

ACHTUNG! FPV Flüge sind in Deutschland nur erlaubt, wenn eine zweite Person dabei ist, welche die Umgebung im Auge behält! Alleine nur mittels FPV Brille fliegen ist nicht erlaubt!

Welche Flugmanöver-Tipps für Anfänger hast du auf Lager? Hinterlasse doch ein Kommentar!

Gefällt dir diese Seite? Dann folge uns!
(Visited 249 times, 1 visits today)
Share.

About Author

Drohnenwelt24-Redaktion

Drohnenwelt24 ist ein junges, motiviertes Team mit einer Leidenschaft zur Technik, Drohnen & Reisen. Mit der Drohne im Gepäck bereisen wir die ganze Welt, sammeln Erfahrungen und geben sie auf diesem Portal wieder. Diskutiere auch Du mit und werde Teil dieser Community.

Leave A Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.