Drohnen Gesetze Italien 🇮🇹 Drohne fliegen in Italien (2018)

1

Drohnen Gesetze Italien –  Endlich wurden die Drohnen Gesetze in Italien vereinfacht, so können jetzt auch Privatpersonen und Urlauber in Italien mit der Drohne fliegen. Einige Regeln gibt es dennoch zu beachten, welche wir in diesem Ratgeber kurz auflisten möchten. Die folgenden Regeln gelten ausschließlich für den Privatgebrauch und sollten strengstens eingehalten werden.

Aktuelle Drohnen Gesetze Italien 2018

Lange Zeit galt das Drohne fliegen in Italien als unmöglich für Touristen. Es war sprichwörtlich überall verboten, sofern man keine Registrierung von der ENAC hatte. Diese bekam man nur, wenn man den Drohnen-Führerschein machte. Jetzt wurden die Gesetze jedoch vereinfacht und so ist es auch Privatpersonen und Urlaubern möglich, mit dem Multicopter in Italien zu fliegen. Die aktuellen Vorschriften, welche beachtet werden müssen, findest du hier:

Drohnen Vorschriften Italien:

  • Fluggerät darf nicht mehr wie 25Kg wiegen
  • Nur bei Tageslicht fliegen
  • Max. Flughöhe: 70m
  • Max. Flugdistanz: 200m
  • Nur auf unbebauten Flächen fliegen
  • 5km Abstand zu Flughäfen einhalten
  • Flüge am Strand sind nur erlaubt, sofern keine Personen anwesend sind
  • Eine Drohnenhaftpflichtversicherung ist angeblich nicht erforderlich, wird aber dringend empfohlen
  • Nicht in Naturschutzgebieten fliegen

Tipp: Drohnen Haftpflicht-Versicherung von Haftpflicht Helden

Auch darf die Drohne über eine Kamera verfügen. Das teilen der Fotos auf sozialen Netzwerken ist ebenfalls erlaubt. Lediglich dürfen die Fotos nicht zum Kauf angeboten werden. Noch vor kurzer Zeit war das nicht erlaubt und man machte sich strafbar. Jetzt kannst du hingegen ohne Probleme deine Fotos auch auf Facebook und Instagram posten.

Wie bereits erwähnt darfst du hingegen nicht in Städten fliegen. Oft ließt man in Zeitungen, dass Touristen verhaftet worden sind und wegen Terrorverdacht festgenommen wurden. In Rom ist natürlich das Colosseum ein sehr beliebter Spot bei Touristen. Nur die Drohne steigen lassen darfst du dort nicht.

Am Strand in Italien Drohne fliegen ist grundsätzlich verboten. Sofern sich aber keine weitere Personen dort befinden, kannst du auch dort mit der Drohne fliegen. Im Endeffekt heißt das: sehr früh aufstehen 😉

Drohnen Gesetze Italien

Drohnen Flüge in Italien bei nacht sind grundsätzlich verboten. Mittel einer Genehmigung sind jedoch auch diese erlaubt. Als Privatperson wird es hingegen sehr schwer werden, eine solche Genehmigung zu bekommen.


Gewerblich Drohne fliegen in Italien

Um gewerblich mit deiner Drohne in Italien Fliegen zu dürfen, benötigst du einen Drohnen Führerschein. Die Kurse werden nur in italienisch abgehalten und bis alles durch ist vergehen knapp 3 Monate. Zudem kostet der ganze Spaß rund 3000€. Für die meisten ist es also Tabu, in Italien gewerblich Drohne Fliegen zu können. Auf Anfrage soll der Kurs auch in englischer Sprache abgehalten werden können. Hier liegen uns jedoch keine genauen Informationen vor…

Drohnen Gesetze in Europa: Übersicht aller Länder

Die Drohnen Gesetze in Italien wurden sorgfältig von uns recherchiert und stammen von der italienischen Seite Dronezine. Für weitere Auskünfte besuche am besten die Webseite oder die Homepage der ENAC.

Gefällt dir diese Seite? Dann folge uns!
(Visited 418 times, 1 visits today)
Share.

About Author

Drohnenwelt24-Redaktion

Drohnenwelt24 ist ein junges, motiviertes Team mit einer Leidenschaft zur Technik, Drohnen & Reisen. Mit der Drohne im Gepäck bereisen wir die ganze Welt, sammeln Erfahrungen und geben sie auf diesem Portal wieder. Diskutiere auch Du mit und werde Teil dieser Community.

1 Kommentar

  1. Pingback: Drohnen Gesetze & Verordnungen in Europa: Übersicht aller Länder

Leave A Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.