Drohnen Gesetze Österreich 🇦🇹 Drohne fliegen in Österreich

0

Drohnen Gesetze Österreich Info – Österreich gehört zu den Ländern in Europa, wo strenge Regelungen gelten und es Drohnen-Piloten nicht gerade einfach gemacht wird. Wir haben uns informiert und erklären dir im folgenden Ratgeber, welche Drohnen Gesetze für Österreich es gibt und worauf du achten musst, wenn du in Österreich Drohne fliegen möchtest.

Drohne fliegen in Österreich

Um es kurz zu fassen, sofern eine Drohne unter 250 Gramm wiegt, oder man Flüge macht, wo die Bilder / Videos NICHT gespeichert werden, benötigst du keine Meldepflicht und kannst mit der Drohne in Österreich fliegen. Jedoch nicht höher wie 30 Meter und nur auf Sichtflug. Das tatsächlich erlaubte Gewicht bestimmt sich nach der Bewegungsenergie, die 79 Joule nicht übersteigen darf. Laut dieser Rechnung, kannst du mit der DJI Mavic Pro bis zu 10m hoch fliegen.

Bei der Austro Control heißt es, dass ein privater Flug „nur zum Zwecke des Fluges selbst“ durchgeführt werden darf. Was das genau bedeutet, ist nicht näher definiert. Es ist daher sehr schwer konkrete und auch richtige Informationen zu geben…

Möchtest du mit deiner Drohne Aufnahmen machen, so musst du eine Erlaubnis / Genehmigung bei der Austro Control beantragen. Der Prozess dauert gut 3 Wochen und kostet ca. 320€. Die Genehmigung ist anschließend für ein Jahr gültig. Im Folgejahr muss dieser Betrag wieder bezahlt werden.

Welche Dokumente für die Genehmigung benötig werden und weitere Infos darüber, findest du auf der Austro Control Webseite.

Drohnen Gesetzte in Österreich


Drohnen Gesetze Österreich

Auch wenn es nicht ganz klar ist, wer wo und wie fliegen darf, so gibt es einige Drohnen Gesetze in Österreich, die auf jeden Fall eingehalten werden müssen. Die maximale Flughöhe in Österreich liegt bei 150m. Das Fliegen in Wohngebieten, und über Menschenmassen sowie militärische Einrichtungen etc. sind nicht erlaubt.

Wenn du in Österreich Drohne fliegen möchtest, dann benötigst du eine Drohnen Haftpflichtversicherung. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben und Pflicht – egal ob privater, oder gewerblicher Flug.

Wir empfehlen die Drohnen Versicherung von Haftpflicht Helden. Mit dem Code DW247 bekommst du die Versicherung statt 72€ für nur 66 € im Jahr! Erfahre weitere Einzelheiten zur Versicherung im Interview mit den Haftpflicht Helden.

Weiters wird in Österreich zwischen 4 Kategorien unterschieden. Für jede Kategorie gibt es wiederum eigene Bedingungen und Regelungen. Drohnen werden nur für die ersten beiden Kategorien zugelassen. Für besiedeltes/dichtbesiedeltes Gebiet sind Hexa- bzw. Octocopter mit entsprechenden Redundanzen erforderlich.

  1. Unbebautes Gebiet
  2. Unbesiedeltes Gebiet
  3. Besiedeltes Gebiet
  4. Dichtbesiedeltes Gebiet

Drohnen Gesetze Österreich Zusammenfassung

  • Haftpflichtversicherung Pflicht
  • Max. Abfluggewicht 25 Kg
  • Mini-Drohnen unter 250 Gramm bis max. 30 Meter Höhe sind ohne Genehmigung erlaubt
  • Max. Flughöhe: 150m
  • Nur auf Sichtflug fliegen
  • Kein Aufzeichnen ohne Genehmigung erlaubt
  • Fliegen in besiedelten Gebieten verboten
  • Frequenzbestimmungen für FPV: 2,5 GHz mit max. 10 mW; 5,8 GHz mit max. 25 mW

Die Drohnen Gesetze in Österreich wurden sorgfältig recherchiert, dennoch können wir keine Haftung übernehmen. Die ganzen Regelungen und Verrohungen sind sehr unübersichtlich und kompliziert, weshalb wir von einem Drohnen Flug in Österreich ohne Genehmigung abraten.

Gefällt dir diese Seite? Dann folge uns!
(Visited 102 times, 1 visits today)
Share.

About Author

Drohnenwelt24-Redaktion

Drohnenwelt24 ist ein junges, motiviertes Team mit einer Leidenschaft zur Technik, Drohnen & Reisen. Mit der Drohne im Gepäck bereisen wir die ganze Welt, sammeln Erfahrungen und geben sie auf diesem Portal wieder. Diskutiere auch Du mit und werde Teil dieser Community.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.