Drohnen Landepad Test & Erfahrungen – Lohnt sich ein Kauf?

2

Landepads für Drohnen im Test – Bereits hast du schon einmal von einem Landepad gehört, oder doch nicht? Falls letzteres der Fall sein sollt, dann klären wir dich in diesem Beitrag auf. Wir verraten dir warum es sich lohnt ein Landepad zu besorgen, für welche Drohnen es besonders zu empfehlen ist und welches das beste Landepad für Drohnen ist.

Was ist ein Landepad für Drohnen?

Ein Landepad für eine Drohne ist wie der Name schon verrät, nichts weiter als eine Plattform, von dem du eine Drohne aufsteigen und landen lassen kannst. Zwar kannst du eine Drohne von nahezu überall aus starten lassen, auch aus deiner Hand heraus, doch letzteres ist nicht ganz ungefährlich.

Ein Landepad eignet sich hervorragend an, wenn du in einer Wiese bist, am Strand, oder irgendwo sonst, wo ein normales abheben der Drohne nicht sicher ist. Ein Beispiel: vor allem am Strand ist ein abheben und landen einer Drohne ein sehr heikles unterfangen, da sie den Sand aufwirbelt und sich dieser in den Propellern und Motoren absetzen kann, was zu einem Schaden der Drohne führen kann. Ähnlich schlimm ist es auch in einer Wiese, da sich das Gras in den Propellern verfangen kann und die Motoren deshalb blockieren. Uns ist das schön öfters passiert, wodurch wir uns auch für ein Landepad entschieden haben.

Mehr Infos hier

Vorteile Landepad:

Die Vorteile eines Landepads liegen ganz klar auf der Hand. Es ermöglicht einem ein sicheres Abheben und Landen und sorgt dafür, dass kein Staub in die Motoren der Propeller kommt. Außerdem sorgt das Landepad durch den Kontrast für ein gezielteres Landen, sofern deine Drohne Sensoren und Kameras an der Unterseite hat.

Nachteile Landepad:

Wirkliche Nachteile gibt es keine, außer dass du einen Gegenstand mehr transportieren musst. Da sich die Landepads jedoch zusammenfalten lassen, haben sie ein gutes Packmaß und passen dadurch problemlos in jeden Rucksack.


Für welche Drohne benötigt man ein Landepad?

Nicht alle Drohnen sind gleich gebaut, deshalb benötigst du theoretisch nicht zwingend ein Landepad für jede Drohne. Die DJI Phantom z.B. sind relativ groß und durch den Bügel, wo die Drohne aufliegt, ist sie gut erhöht, sodass es normal keine Probleme beim Start und der Landung geben wird. Sand und Staub kann jedoch trotzdem aufgewirbelt werden, was wiederum nicht gut für die Drohne und deren langlebigkeit ist.

Andere Drohnen, wie die DJI Mavic Pro, liegen jedoch sehr tief am Boden. Unserer Meinung nach ist das auch einer der größten Nachteile der Mavic. Selbst sehr niedriges Gras kann schon dafür sorgen, dass die Mavic ungewollt zu einem Rasenmäher umfunktioniert wird. Ist das Gelände zudem nicht gerade, so kann es auch durchaus vorkommen, dass die Propeller am Boden streifen und dadurch Beschädigt werden.

Abhilfe schaffen die Landebeine, die es für die Mavic gibt, welche die Drohne knapp 5cm erhöhen. Diese müssen jedoch immer extra befestigt und entfernt werden. Durch die verlängerten Beine, liegt die Mavic auch nicht mehr so gut in der Luft, da die Aerodynamik etwas beeinträchtigt wird. Generell gibt es aber keine Probleme, wenn du Landing Gear Beine an deine Mavic befestigst.

Ein Drohnen Landepad eignet sich deshalb besonders für kleine Drohnen, die dicht am Boden aufliegen, wie die DJI Mavic, die DJI Spark oder die Yuneec Breez. Für all diese Drohnen empfehlen wir ein Landepad. Für die Phantom Reihe, oder die größeren Drohnen von (Yuneec (Typhoon H) ist ein Landepad eine gute Erweiterung, jedoch kein absolutes Muss.


Welches ist das beste Landepad?

Das beste Landepad für Drohnen gibt es nicht, da sich die unterschiedlichen Modelle rein optisch voneinander unterscheiden. Du kannst dich deshalb gezielt nach der Farbe richten und dich für dieses Modell entscheiden.

Unsere Drohnen Landepad Empfehlung ist das faltbare Helipad von Hensych. Die Farben Schwarz/Orange sind optisch sehr schön und mit einem Durchmesser von 80cm ist das Landepad ordentlich groß, sodass auch große Drohnen wie die DJI Inspire problemlos starten und landen können. Außerdem kannst du das Helipad mit nur wenigen Handgriffen zusammenfalten und bekommst dadurch ein gutes Packmaß.

Im Lieferumfang liegt auch eine Tasche für das Heliped bei, sowie 3 Fixierstäbe, mit welchen du das Pad am Boden befestigen kannst und es dadurch nicht vom Wind vertrieben werden kann. Preislich kostet das Landepad von Hensych 19€, eine Investition die du garantiert nicht bereuen wirst.


Drohnen Landepad günstig kaufen

Du möchtest günstige Drohnen Landepads kaufen? Anbei findest die besten Helipads für Drohnen und die verschiedenen Preise. Bereits ab 6€ gibt es die Landepads zu kaufen, wir empfehlen jedoch ein etwas teureres Pad zu kaufen, da bei den Billigdingern die Qualität nicht wirklich gut ist. Durch das Klicken auf die Bilder kommst du direkt zum Shop, wo du die Helipads günstig kaufen kannst und weitere Infos zum Produkt findest.

 

Gefällt dir diese Seite? Dann folge uns!
(Visited 309 times, 5 visits today)
Share.

About Author

Drohnenwelt24-Redaktion

Drohnenwelt24 ist ein junges, motiviertes Team mit einer Leidenschaft zur Technik, Drohnen & Reisen. Mit der Drohne im Gepäck bereisen wir die ganze Welt, sammeln Erfahrungen und geben sie auf diesem Portal wieder. Diskutiere auch Du mit und werde Teil dieser Community.