Wasserschaden bei Drohne – Erste Hilfe Tipps und Garantie

0

Ein Wasserschaden bei Drohnen ist in der Regel der sichere Tod des Copters. Dennoch gibt es einige Tipps, mit welcher man die Drohne unter Umständen retten kann. Wir verraten in diesem Ratgeber wie die erste Hilfe bei einem Drohnen Wasserschaden aussieht und was man unternehmen kann, dass man vom Hersteller eine neue Drohne bekommt. Das ist nicht möglich? Doch ist es.

Drohne im Wasser – Was nun?

Vor allem am Strand, aber auch bei Bergseen bekommt man sehr atemberaubende Bilder mit einer Drohne. Was aber wenn der Copter einmal nicht mehr will und ins Wasser fällt? Nun, grundlegend kann man davon ausgehen, dass die Drohne Schrott ist, außer man hat sehr großes Glück.

DJI Mavic Pro Thailand Strand

Wir blieben bislang (zum Glück) verschont. Jedoch hatten wir zweimal sehr großes Glück. Einmal landete die DJI Mavic Pro beinahe im Chao Phraya River in Bangkok und einmal wollte die DJI Spark da der Akku leer war auf dem Meer landen. Normal müssten die Sensoren das Wasser erkennen, war bei uns jedoch nicht der Fall und mit Glück bekamen wir sie noch in Griffweite gesteuert.

>>>Hier DJI Mavic Pro Test lesen!

>>>Hier DJI Spark Test lesen!

Sollte die Drohne dennoch einmal im Wasser landen, so heißt es schnell reagieren. Die Drohne muss aus dem Wasser geholt werden. Anschließend muss der Akku entfernt werden. Jetzt sollte die Drohne so schnell wie möglich in einen Sack Reis gelegt werden und dort für 24 Stunden gelassen werden. Reis entzieht die Feuchtigkeit und so kann man die Drohne ggf. noch retten. Auf YouTube haben wir ein Video gesehen und man hält es kaum für möglich, aber die Drohne funktionierte noch.

Natürlich kommt es auch immer auf das Wasser darauf an. Salzwasser bedeutet beinahe immer den sicheren Totalschaden. Bei Süßwasser besteht eine kleine Chance, dass sie noch funktioniert.

Auf keinen fall sollte versucht werden die Drohne wenn sie nicht zu 100% trocken ist einzuschalten, denn da kommt es zu einem Kurzschluss.

Sollte die Drohne mit Salzwasser in Kontakt gekommen sein, dann empfiehlt sich das Gerät zu öffnen und mit Kontaktspray zu reinigen. Mit etwas Glück kann die Drohne wieder flott gemacht werden, sofern es keinen Kurzschluss gab! Akkus sollte man jedoch ausnahmslos immer komplett ersetzen!

WD40 Kontaktspray zur Reingung der Elktronik nach Wasserschaden

WD40 Kontaktspray nach Salzwasserkontakt kann die Drohne retten!

Koh Racha Island Drohnejpg

Wasserschaden bei Drohne – Zahlt die Garantie?

Nein. Kommt es zu einem Unfall und die Drohne erleidet einen Wasserschaden, so zahlt die herkömmliche Garantie nicht. Auch wenn man nichts dafür kann. Wasserschaden ist ein Wasserschaden und wird von den Herstellern nicht übernommen. Es gibt jedoch Ausnahmen.

Versicherung für Wasserschäden bei Drohne

Bei DJI hat man die Möglichkeit die DJI Care Refresh Versicherung abzuschließen. Im Gegensatz zur normalen Gewährleistung unterscheidet sich DJI Care Refresh deutlich. Kommt es wegen einem technischen Fehler zum Absturz der Drohne, so greift die herkömmliche Garantier von DJI. Bist jedoch du Schuld und hast etwas falsch gemacht, so greift die DJI Gewährleistung nicht. Hier kommt anschließend die DJI Care Refresh Versicherung ins Spiel.

Folgendes ist bei DJI Care Refresh versichert:

  • Pilotenfehler
  • Verbindungsabbrüche
  • Kollissionen
  • Wasserschäden

Beispiel: Fliegst du rückwärts über einen See und gegen einen Baum und die Drohne fällt ins Wasser, so bekommst du von DJI eine neue Drohne erstattet. Wichtig ist nur, dass man die Drohne noch hat! Versinkt diese im See und kann nicht mehr gefunden werden, so kann auch die DJI Care Versicherung nicht mehr helfen. Es ist daher elementar wichtig, dass die Drohne geborgen wird.

Es gibt noch einige weitere Klauseln, welche man beachten muss. Wir haben bereits ausführlich darüber berichtet. Schaue dir am besten erst unseren DJI Care Refresh Ratgeber an, wo du alles wichtige erfährst.

Mehr Informationen findest du auch auf der offiziellen DJI Website, wo du die Versicherung auch kaufen und abschließen kannst.

DJI Care Refresh Versicherung und Garantieverlängerung

Drohne auf Wasser starten lassen Tipps

Natürlich ist es nicht möglich eine Drohne auf dem Wasser starten zu lassen. Es gibt jedoch einiges an Zubehör, mit welchen versprochen wird, dass es möglich ist. So z.B der wasserdichte Auftriebsstab für die DJI Mavic Pro. Wir haben diesen jedoch nicht getestet und werden es auch nicht machen. Die Chance, dass Wasser aufgewirbelt wird und in die Motoren der Propeller gelangt ist schlichtweg zu groß.

Wenn du die Drohne aber dennoch vom Wasser aus starten lassen möchtest, und dabei meinen wir irgendwo auf hoher See aus, dann findest du anbei einige Tipps.

Lass die Drohne niemals während der der Fahrt auf einem Boot starten! Return to Home funktioniert da nicht mehr und leitest du diesen ein, so versenkt sich der Copter selbst im Wasser. Besteht die Möglichkeit, so halte mit dem Boot an und starte anschließend. Auch weil das Landen bzw fangen der Drohne während der Fahrt sehr schwer ist. Einige Boote fahren auch zu schnell oder driften im Wasser ab. Bedenke auch Strömung & Co.

Besitzer einer DJI Phantom haben es verhältnismäßig einfach, denn durch das Gestänge kann sie sehr einfach aus der Luft gefangen werden. Bei der Mavic Pro hingegen hat man deutlich weniger Spielraum.

Generell ist das Starten und Landen auf einem Schiff oder Boot jedoch kein großes Problem, sofern man aus der Hand starten oder Landen beherrscht oder eine kleine Fläche zur Landung verfügbar hat! Probiert es also ruhig einmal aus!

Drohnenaufnahme Strand DJI Mavic Pro

Wasserdichte Drohnen

Immer wider liest bzw sieht man, dass Hersteller wasserdichte Drohne hergestellt haben. Bislang ging jedoch keine Drohne wirklich in Serienproduktion. Kurzum gesagt, es gibt keine wasserdichten Drohnen die man so im freien Handel bekommen kann und die auch zu empfehlen sind. Auch wenn es in den USA wohl einige gibt, so haben es diese nie bis nach Europa geschafft. Sollte es irgendwann aber empfehlenswerte wasserdichte Drohnen geben, listen wir sie hier selbstverständlich auf.

Welche Erfahrungen mit Wasserschäden bei der Drohne hast du gemacht? Hinterlasse uns doch einen Kommentar.

Gefällt dir diese Seite? Dann folge uns!
(Visited 366 times, 3 visits today)
Share.

About Author

Drohnenwelt24-Redaktion

Drohnenwelt24 ist ein junges, motiviertes Team mit einer Leidenschaft zur Technik, Drohnen & Reisen. Mit der Drohne im Gepäck bereisen wir die ganze Welt, sammeln Erfahrungen und geben sie auf diesem Portal wieder. Diskutiere auch Du mit und werde Teil dieser Community.

Leave A Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.